Partielle Sonnenfinsternis

Es war wieder ein kleines Rätselraten. Dicke Wolken und Regen verhiessen am Morgen nichts Gutes. Doch gegen Mittag lockerte es ein wenig auf und die Sonnenfinsternis war tatsächlich zu sehen. "Metalhendge" (ehm. Mülldeponie mit einer an Stonehendge angelehnten Kunstinstalltion) als Standort erwiess sich als gute Wahl.


Das Geschehen am Himmel wurde ausschließlich über das Kamera-Display betrachtet.

Niemals direkt in die Sonne schauen ohne ausreichenden Schutz!




Diese Aufnahmen entstanden mit einem klassischen (Kit-)Tele-Zomm (50-230mm F4,5-6,7) und einem Graufilter ND1000/ND 3.0 der die Blichtung um 10 Blendenstufen verlängert.


Wer sich nicht traut seine Kamera der Sonne auszusetzen, dem sei diese Variante empfohlen:


Ähnliche Beiträge

Alle ansehen